Eilmeldung 0

Vorbei: Keine Katzen bei Facebook

Schluss. Aus. Vorbei. Ab heute gibt es keine Katzenfotos mehr bei Facebook. Mark Zuckerberg hat „den Kaffee auf“. Es könnte natürlich daran liegen, dass „Katzencontent“ auch bei Facebook sehr erfolgreich ist, und andere Unternehmen das Nachsehen haben. In Deutschland sieht sogar BMW alt gegen die fusseligen Raubtiere aus.

Tut es aber nicht. Mark Zuckerberg mag einfach keine Katzen. Genauer: Er hat Ailurophobie. Unter Ailurophobie (griech. αἴλουρος ailuros „Katze“, φόβος (phobos) „Angst“) versteht man die Angst vor Katzen. Wenn man aber Facebook besitzt, sich jeden Tag Millionen von Katzen ansehen muss, aber eine Katzenphobie hat, ist das durchaus nachvollziehbar. Um den Katzencontent auf die Spur zu kommen, wurde eine Suchmaschine entwickelt. Ist ein Katzenfoto aufgespürt, wird es nicht nur gelöscht. Das Facebook-Mitglied, dass sich schuldig gemacht hat, wird ausgeschlossen. Für immer. Also Obacht: Ab heute, 1. April 2014, keine Katzen mehr.

IMG_3140

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a reply