Eilmeldung 0

Schock: Nessie ist eine Qualle

Ohne große Vorrede: Auf einem Satellitenbild bei Apple Maps ist das Ungeheuer von Loch Ness aufgetaucht. Mitten im See. Der Schock ist groß: Nessie ist nicht ein Vieh mit einem langen Hals. Es ist eine Qualle. So nebenbei: Wie hat eine Qualle ihren Kopf aus dem Wasser strecken können, wo sie doch keinen Kopf hat? Gut, wir sollten uns jetzt nicht mit Nebensächlichkeiten aufhalten.

Ich finde ja, Nessie sieht aus wie ein Boot mit Bugwelle, aber Gary Campbell, Vorsitzender des offiziellen Loch Ness Monster Fan Clubs, hat mit Experten das Bild geprüft. Es sei „mit aller Wahrscheinlichkeit tatsächlich das Ungeheuer“. Sagte er mit fester Stimme.

IMG_1177

Die 30 Meter Qualle im Loch Ness.

Ich will den Experten nicht reinreden. Ich tippe ja immer noch auf Boot. Aber ich bin ja auch kein Experte. Ich nehm das jetzt einfach so hin. Ich frage mich aber, warum denn keiner von Elbie und Bodie redet, die sich in der Elbe und im Bodensee tummeln. Wer will denn schon von einer Riesenqualle angefallen werden, die sich auf den Badestrand wirft?

IMG_1174

Nessie, Elbie und Bodie.

Google Maps kann aber auch gut mithalten: Ein paar Seeungeheuer, ein sehr großer Fransenflügler und die 55 Meter große Leiche eines rosafarbenen Kaninchens in den Alpen. Glauben wir das jetzt? Mal sehen, was die Experten sagen.

IMG_1194

You Might Also Like

No Comments

Leave a reply