Wilde der Wissenschaft 0

Schöne Grüße vom Himalaya

Es ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer für einen Yeti. Ein ziemlich großer, der auch einen Abdruck hinterlassen hat. Diesen hat ein japanisches Abenteurer-Team (es gibt noch Abenteurer?) gefunden und freut sich jetzt wie Bolle, dass es einen Yeti gibt. Yoshiteru Takahaski vom „Yeti Project Japan” (klingt wichtig) zeigte in Kathmandu stolz ein Foto von dem Abdruck, der bei einer 42 Tage dauernden Expedition um den 7661 Meter hohen Dhaulagiri IV gemacht wurde. Bei der bereits dritten Expedition. Jetzt fragen Sie sich bestimmt: War das alles? Nein, ich habe noch einen: Takahaski hat vor fünf Jahren in der Region aus dem Augenwinkel eine schemenhafte Gestalt gesehen. War aber nur 1,50 Meter groß. Aber eine vierte Expedition soll es jetzt richten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a reply