Mensch! 0

65 Mio. Dollar – für eine Hose

Stella Liebeck und ihr Kaffee sind in die Geschichte eingegangen. Weil sich Stella Liebeck bei einem Fast-Food-Anbieter mit dem heißen Kaffee angeschüttet  und dafür 2,7 Mio. Euro Schmerzensgeld bekommen hat. Weil das so gut klappte, haben es auch andere versucht – mit nur mäßigem Erfolg.

Allen Roy Heckard verklagte das amerikanische Basketball-Idol Michael Jordan auf 52 Mio. Dollar – weil er Jordan ähnlich sah und ständig von den Leuten angequatscht wurde. Sie erraten es schon: Hat nicht funktioniert.

Caesar Barber wollte von verschiedenen Fast-Food-Ketten Schadensersatz haben, weil er dick und Diabetiker mit Herzproblemen war. Er hatte sich  nur von Burgern, Fritten und Cola ernährt und beschwerte sich, dass ihm niemand gesagt hatte, dass das ungesund ist. Klappte auch nicht.

Richter Roy Pearson ist aber ungekrönter König unsinniger Klagen: Er verklagte seine Reinigung auf 65 462 000 Dollar – weil sie seine Hose verschlunzt hatten. Urteil: Er bekam nix. Der Reinigungsbetreiber aber 83 000 Dollar Prozesskostenentschädigung.

You Might Also Like

No Comments

Leave a reply