Nicht von dieser Welt 0

Mikrowelle des Grauens

Betty und Bill Michaud haben ein Problem: Ihre Mikrowelle ist besessen. Das Ehepaar entdeckte das Gerät beim Einzug in ihr neues Haus. Es war wohl noch in Ordnung und sie stellten es in die Küche. Dort machte das Gerät Sachen: Es zeigte an, das Essen sei fertig, obwohl das Essen nicht fertig war. Es stellte sich von selber an und aus. Wenn man die Tür zumachte, ging sie von selber wieder auf. Es zeigte auf dem Display die Zahl 6:66 an.

Was macht man, wenn die Mikrowelle zickt? Nein, man lässt sie nicht reparieren. Das ist viel zu teuer. Da können Sie gleich eine neue kaufen. Eigentlich ist das ja Verschwendung, aber was soll man machen. Ich schweife ab. Also: Was macht man? Man ruft die Geisterjäger. Schließlich ist das Gerät nicht kaputt, sondern besessen. Sonst würde es nicht 666 anzeigen. Und die 666 ist teuflisch. Das weiß jeder, der mal irgendwann einen Horrorfilm gesehen hat.

Das Geisterjäger-Team verbrachte dann eine Nacht in der Küche der Michauds. Während Betty den Leuten das Essen in der (immer noch besessenen) Mikrowelle zubereitete, spürte sie eine unheimliche Präsenz im Zimmer. Dann warf die Mikrowelle mit dem Essen und alle digitalen Aufzeichnungen der Geisterjäger waren gelöscht. Durch eine „sehr starke Energie“. Die Michaud haben die Mikrowelle trotzdem behalten. Sie funktioniert ja schließlich „irgendwie“. Und neue Geräte sind teuer.

You Might Also Like

No Comments

Leave a reply